K i r l i a n f o t o g r a f i e    s e l b s t g e m a c h t
                        
    von Horst Wedekind
Einleitung
Die Kirlianfotografie ist eine hochfrequente Hochspannungsfotografie, ein Verfahren zur
Registrierung von Hochspannungsentladungsmustern.
Zwischen einer flächigen Elektrode und einem geerdeten Objekt befindet sich Fotopapier
oder ein Film.Bei der Entladung        tritt ein Blaulicht auf,das von der lichtempfindlichen Schicht registriert wird.
Den Namen bekam diese Fotografie von dem Forscherehepaar Semyon und Valentina Kirlian.
Das Ehepaar lebte in der Stadt Krasnodar in der Ukraine. Im Jahre 1949 meldeten die
Kirlians ihr erstes Patent an.
Sterbende Blätter?
Die jetzt folgenden Bilder habe ich mit einer Spiegelreflexcamera durch eine transparente
Elektrode in einem abgedunkelten Raum fotografiert.

zurück

weiter

Diese Webseite wurde zum Gedenken meines Vaters Horst Wedekind
anlässlich seines 10.Todestages am 14.12.2011 relaunched.
Anfragen jeglicher Art können nicht beantwortet werden.
Viel Freude mit den hier gezeigten Bildern.
Thomas Wedekind